Die Impfpflicht auf dem Prüfstand – Zahlen, Daten und Fakten zur Coronapolitik (Digitalvortrag)

Quelle:

Ist eine allgemeine Impfpflicht, wie sie seit einigen Wochen im Raum steht, wirklich geeignet, die Coronapandemie endlich zu beenden?

Und wie steht es um die Wirksamkeit weiterer Maßnahmen wie Zutrittsbeschränkungen für Ungeimpfte, wie sie derzeit in Deutschland gelten?

In einem großen Digitalvortrag stellt der Filmemacher und Journalist Marco Pino Tronberend, bekannt unter anderem von JF-TV, die von vielen Politikern geforderte Impfpflicht auf den Prüfstand.


Im ersten Teil „Impfung und Immunisierung“ werden die Impfstoffe, ihre Wirkung und Nebenwirkungen, aber auch andere Formen der Immunität, beleuchtet.

Im zweiten Teil steht die aktuelle Lage in Deutschland und weiteren EU-Ländern im Mittelpunkt. Anhand einer Vielzahl von Zahlen, Daten und Fakten geht der Referent der Frage nach, wie sich die unterschiedlichen Impfquoten diverser Staaten auf die Verbreitung des Virus sowie die Situation in den Gesundheitssystemen auswirkt.

Dabei wird deutlich: es gibt keinerlei Zusammenhang zwischen Impfquote und Virusverbreitung.

Ebenso deutlich zeigt sich: „Es gibt keine Legitimation mehr für die G-Regeln, die derzeit in Deutschland gelten“, so Pino Tronberend, der daraus schließt: „Wenn, kann es nur 1G geben, nämlich 1G = getestet!“

Und noch eine Überraschung steckt in den Zahlen, die im zweiten Teil gezeigt werden: So scheint für die vergangenen Monate zu gelten, dass jene Länder, die weniger starke Maßnahmen erließen und ihren Bürgern mehr Freiheit gewährten, nun auch in Sachen Pandemiebekämpfung tendenziell besser dastehen. Ein Zufall?

Die Impfpflicht auf dem Prüfstand – Zahlen, Daten und Fakten zur Coronapolitik. Ein Digitalvortrag von Marco Pino Tronberend.